“Der Krieg der Flecken” (Teil 1): Verabschiede dich von schmutzigen Fenstern und nervigen Wasserflecken!

Von Kim Colling

Wer kennt es nicht? Nervige Flecken an Stellen, wo sie niemand gebrauchen kann, ein verstopfter Abfluss ohne Land in Sicht, hartnäckige Schmutzablagerungen und vieles mehr. Doch heute machen wir den Flecken eine Kampfansage! Unsere Reinigungsexpertin Katharina und Mitgründerin von Moanah kennt die perfekten Lifehacks auf die meist gestellten Putz-Fragen im Internet. Deshalb präsentieren wir jede Woche zwei nachhaltige, wirksame, easy peasy-Lösungen und hoffen, dass wir somit auch die ein oder andere Putz-Frage aus deinen vier Wänden klären können – selbstverständlich Moanah approved! Today we proudly present: Platz 8 und Platz 7 der am meist gestellten Suchanfragen zum Thema Putzen. 

 

Platz 8: Schmutzige Fenster – 2600 Suchanfragen pro Monat

Katharina says try this: Milder, nachhaltiger Glasreiniger

Wische dreckige Fenster zuerst mit einem feuchten, wiederverwendbaren Tuch ab und entferne so den gröbsten Schmutz. Besprühe das Fenster dann mit einem nachhaltigen Glasreiniger – z.B. mit unserem wirksamen und nachhaltigen Glasreiniger – und verwende ein Leder- oder Baumwolltuch, um das Glas abzutrocken. Essigessenz erbringt übrigens auch volle Leistung beim Fensterputzen, hier solltest du dir aber über den strengen Geruch bewusst sein.

Lifehack: Probier’s mal mit einem Fensterabzieher – restliche Glasreiniger-Ränder können am Ende noch mit einem Tuch abgewischt werden.

Don’t: Bei direktem Sonnenschein oder Temperaturen unter zehn Grad Celsius putzen. Beides führt dazu, dass Schlieren entstehen können und das Fenster letztendlich nicht unbedingt sauberer ist als zuvor. 

 

Platz 7: Wasserflecken – 3900 Suchanfragen pro Monat

Katharina says try this: Föhn oder Bügeleisen bei Wasserflecken auf Holz  

...ot that: Wasser und Gallseife bei Wasserflecken auf Textilien

Wärme (aber keine Hitze: Achtung Brandflecken Gefahr!) ist bei Wasserflecken auf Holz der Allrounder schlechthin! Zwei allseits bekannte Elektrogeräte bringen die Flecken ganz schön ins schwitzen und sind so gut wie in jedem Haushalt zu finden: Greife entweder zum Haartrockner und föhne drauflos oder schwinge das Bügeleisen über den Fleck – aber lege davor ein Tuch zwischen Fleck und heißes Eisen.

Bei Wasserflecken auf Textil wirken destilliertes Wassker und Gallseife Wunder. Einfach den Fleck mit etwas Wasser anfeuchten, dann mit Gallseife einreiben und die Mischung knapp zehn Minuten einwirken lassen, sodass sie ihre volle Wirkkraft entfalten kann. Das Ganze dann mit einem fusselfreien, in destilliertem Wasser getränkten Tuch abwischen und für den letzten Feinschliff trocken tupfen oder föhnen.

Add on: Auch eine Mischung aus mildem, umweltfreundlichen Feinwaschmittel – wie dem von Moanah – und warmen Wasser befreit von unschönen Wasserflecken. Kalkhaltige Wasserflecken auf einem Keramikkochfeld oder dem Fußboden haben bereits bei einem gut biologisch abbaubarer Allzweckreiniger keine Chance mehr.