"Putz dich raus"-Challenge (Teil 3): Werde zum Durchblicker & mache einen Digital Detox

Putzchallenge No. 3: Werde zum Durchblicker

Für das Fenster- und Spiegelputzen ist das geeignete Reinigungsmittel und -equipment das A und O. Du benötigst:
  • ein Mikrofaser-, Baumwolltuch oder Fensterlederlappen
  • einen feuchten Putzlappen
  • einen Glas- und Allzweckreiniger
  • und eventuell einen Fensterabzieher.

Du hast alles? Gut, dann kannst du jetzt durchstarten!

 

1. Mal sehen, was da draußen so passiert

Sprühe etwas Allzweckreiniger auf alle Fensterrahmen und -bänke und wische den Dreck weg. Widme dich anschließend den Fensterscheiben: Wenn diese sehr schmutzig sind, wische zuerst mit dem feuchten Putzlappen drüber (wichtig: ohne Reiniger!). Sprühe anschließend den Glasreiniger auf die Scheiben und trockne diese mit einem Mikrofaser- oder Fenstertuch.

Unser Tipp: Suche dir einen trüben Tag zum Fensterputzen aus, damit durch die Sonnenstrahlen keine unschönen Schlieren entstehen. Zu kalt darf es aber auch nicht sein - bei Temperaturen von unter 10 Grad kann das Wasser nicht schnell genug verdampfen und es bilden sich unbeliebte Striemen.

 

2. Spieglein, Spieglein an der Wand, wer...

...hat die schönsten Spiegel im ganzen Land? Damit deine Spiegel „Du" antworten, putze nun deine Spiegel, Glastische und Vitrinen - also alles aus Glas. Sprühe etwas Glasreiniger auf die Oberflächen und reinige diese danach mit einem Mikrofaser- oder Baumwolltuch.

Unser Tipp bei beschlagenen Spiegeln: Tee! Kühle einfach deinen Tee (Grün-, Kräuter- oder Schwarztee) ab und poliere damit deine Spiegel. Sie werden wieder wie neu glänzen.

Glückwunsch! Du hast die letzte Putz-Challenge erfolgreich gemeistert. Deine Putzfortschritte kannst du gerne mit uns auf Instagram mit dem Hashtag #putzdichraus und der Verlinkung @moanah.official teilen.

 

Deine persönliche Challenge: „Ich bin jetzt mal Offline"

Wenn du dich fragst, wie du am besten im Alltag Stress abbauen und entschleunigen kannst, dann empfehlen wir dir für diese Woche einen digital Detox. Hier sind ein paar Tipps, wie du dir aktiv Offline-Zeiten nehmen kannst:
  1. Tabuzone Schlafzimmer: Diese Woche darf dein Handy nicht mit ins Schlafzimmer genommen werden. Lege es eine Stunde vor dem Schlafengehen weg und lass dich von dem guten alten Wecker morgens wecken. Schalte das Handy erst wieder ein, wenn du auf dem Weg zur Arbeit bist. 
  2. Handyzeiten festlegen: Ständig vibriert dein Handy? Dann gönne dir aktive Smartphone-Pausen. Du kannst die Push-Funktion für Apps und Dienste deaktivieren oder den geschätzten Flugmodus einschalten. 
  3. Detox-Tag: Lege an einem Tag in dieser Woche, am besten mit deinem Partner, dein Smartphone, Laptop, Ipad, Fernseher & Co. weg. Einfach mal Sendepause!
  4. Regelmäßiges Social Media Detox: Jeder kennt es - man scrollt sehr viel und häufig durch die Sozialen Medien. Ein echter Zeitfresser. Daher empfehlen wir dir diese Woche 4 oder noch besser 7 Tage auf Social Media zu verzichten.

Wir wünschen dir viel Spaß mit der dritten Challenge und einen guten Start in die Woche

Dein Moanah Team


Älterer Post

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen